Sonntag, 23. Dezember 2012

FREIWILLIG LIEBEN


Solange es Momente in Deinem Leben gibt, welche Dich traurig/frustriert/wütend/missverstanden etc. fühlen lassen, bist Du noch nicht vollkommen eins in Dir und noch nicht vollständig akzeptierend/liebend/verstehend gegenüber allem, was Du bist. Was bedeutet, Du kämpfst nach wie vor gegen Dich selbst auf eine Weise, da Du noch immer versuchst Dich vor Deiner Angst zu verstecken, anstatt sie zu konfrontieren und anzuschauen. In anderen Worten ausgedrückt; Du versuchst Dein Leben mit Deinem Ego-Willen zu bestimmen, anstatt Dich dem liebenden Willen des Höchsten hinzugeben, welcher nur darauf wartet, sich Deiner anzunehmen und Dich durch das Leben mit seinen möglichen Schwierigkeiten zu tragen.
Wohingegen vollkommene liebende und annehmende Hingabe Deines persönlichen Freien Willens zu Gunsten dem des Höchsten, Dich frei, leicht, glücklich und im Frieden mit allem was Du bist und allem, das Dir im Leben begegnen mag, fühlen lässt.

Viele versuchen ihren Freien Willen dem des Göttlichen unterzuordnen und verlieren alsbald wieder den Mut, da die Hindernisse in ihrem Leben dadurch nicht einfach über Nacht verschwinden. Anstatt zu realisieren, dass diese von der Göttlichen Vorsehung absichtlich geschaffen wurden, um ihnen eine vertiefte Erfahrung von Liebe und Vertrauen zu ermöglichen. Allein das Erkennen und Annehmen dieser Wahrheit, kann auf der persönlichen Ebene ungemein viel Kraft schenken, da es effektiv dem Glauben ein Ende bereitet, Du seist ein Opfer von schlechtem Karma. Stattdessen lässt es Dich realisieren, dass der einzige Grund für die Existenz Deiner vielzähligen “Probleme” Deine fehlende Liebe und fehlendes Verständnis sind. Und da letztere erreichbare persönliche Qualitäten darstellen, erkennst Du nun den Weg diese behindernden Themen aufzulösen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen