Samstag, 19. April 2014

FREIE SICHT

Liebe lässt die Grenzen verschwinden, welche vom Ego aus Angst errichtet wurden. Weswegen die Liebe eine vereinigende und intergirerende Wirkung hat. Dies sowohl innerlich im eigenen Selbst, als auch äusserlich zwischen Deinem Selbst und anderen Menschen und Deinem Selbst und Aspekten Deines persönlichen Lebens. Wenn Du bedingungslos zu lieben beginnst, trittst Du in einen Zustand von Ganzheit und Göttlicher Einheit ein. Da Deine inneren Grenzen verschwinden, wird Dein persönliches Bewusstsein durch Dein höheres Bewusstsein ergänzt und gleichzeitig gewinnst Du auch Zugang zu Dir bislang verborgenen, unbewussten Seins-Anteilen.
Bedingungslos zu lieben macht Dich jedoch nicht unfähig für eine alltägliche, irdische Existenz. Im Gegenteil - Du bist nach wie vor in der Lage feste Formen und persönliche Grenzen zu erkennen, doch während Du sie bisher als die gesamte Realität gesehen hast, erkennst Du sie nun als blosse Fragmente davon. Und da Deine Sicht nun offen ist für das Ganze, bist Du jetzt auch fähig, die subtilen Beziehungen zu erkennen, die zwischen ihnen und Deinem Selbst bestehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen