Samstag, 31. Mai 2014

(UN)BEFRIEDIGT?

Wo keine festen Erwartungen sind sondern reines Bewustsein des gegenwärtigen Augenblicks ist, gibt es auch keine (un)befriedigt sein. Wenn Du also nicht mehr länger mit Deinem Ego, seinen Verlangen und Wünschen identifiziert lebst, Du auch nicht mhr länger persönliche (Un)Befriedigung erlebst. Stattdessen bist Du von einem Gefühl selig neutralem Friedens erfüllt gegenüber den Lebenswogen, die Dich hierhin und dorthin bewegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen