Freitag, 22. August 2014

AUFLÖSEN DER BARRIERE

Das spirituelle Herzzentrum, das unsichtbare Gegenstück zu unserem physischen Herzen, ist das Zentrum unseres höheren Selbst. Der Kopf, als Sitz des rationalen Verstands isst das Zentrum des Ego-Selbst. In dem wir uns der Stimme des Herzens hingeben, der Göttlichen Intuition, folgen wir dem Göttlichen Willen und seiner Liebe für uns und steuern unser Bestes zu, Gesamttotal der Harmonie im Universum bei. Wenn wir hingegen unserem Ego gestatten unser Leben zu regieren, so schauen wir bloss für das Wohlergehen unseres niedrigen Selbst und wirken dadurch in der Regel gegen das Wohlergehen der universellen Einheit.
Bei kleinen Kindern, welche noch kein persönliches Ego entwickelt haben und noch keine Gelegenheit hatten Angst zu erleben, sind das Herz under Kopf noch immer eng miteinander in Verbindungund das Herz ist das Zentrum ihrer Existenz und seine Stimme leitet ihr Handeln.
So lange wie das Herz und der Kopf miteinenader in Verbindung stehen, befindet sich ein Mensch in innerer Harmonie und in Harmonie mit der gesamten Existenz.
Angst ist die Ursache, welche zwischen dem Herzen und dem Kopf eine Trennung verursacht. Je grösser die Kluft zwischen den beiden ist, umso mehr fühlt sich das Ego dazu gezwungen für sich zu kämpfen, umso wenoger persönliche Harmonie is möglich und umso weiter ist das "Ich" vom wahren Selbst und seiner natürlichen Verbindung zur Universellen Quelle der Liebe entfernt.
Alle Krankheiten entstehen aus Angst und durch dem inneren Riss der Liebesverbindung zwischen dem höheren und dem niedern Selbst.
Weswegen wahre Heilung nur eintreten kann, wenn die Angst, welche das Ego vom Herzen und seiner Kraft der Liebe isoliert, entfernt wird. In anderen Worten die Barriere aufgelöst wird durch Liebe, Akzeptanz, Verständnis und Bewusstsein im und für das eigene Selbst. Dadurch wird die Verbindung zwischen den beiden Seinsanteilen erneut hergstellt und Harmonie kann sich wieder ausbreiten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen