Freitag, 22. August 2014

DIE SÜNDENFRAGE

Die Kirche und die Gesellschaft fördern die Vorstellung, das zu sündigen eine äussere Tat sei. Wohingegen zu sündigen eine innere Handlung is, welche daraus besteht, dass Du Dich gegen Dein eigenes Selbst wendest und dadurch Deine wahre Natur verrätst. Durch diese Tat, trennst Du DIch von der Quelle der Liebe und anstatt dass Du Dich liebst beginnst Du Dich zu hassen und Dich vor Dir selbst und der Welt aus Scham zu verstecken. Du sündigst also, wenn Du den Meinungen und Ansichten glaubst, die andere von Dir haben anstatt Deiner inneren Wahrheit und Deineren inneren Wahrnehmung Deines Selbst treu zu bleiben, dich so zu lieben/akzeptieren, wie Du bist. Also ist sündigen die Dir von Gott gegebene Liebe zu verneinen, welche immer die Deine ist und ohne welche Du nicht existieren würdest.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen