Sonntag, 19. Juni 2016

ERWARTEND ODER LIEBEND?

Je nach dem, wie viel Angst Du davor hast, die wahre Ursache für Deine Wut oder Deine frustrierten oder enttäuschten Erwartungen anzuerkennen, werden Deine zwiespältigen, enttäuschten oder sogar aggressiven Emotionen entweder stärker, wenn andere bei Deinem Drama nicht mitspielen, oder Du beginnst Dich nach Deinem Ausbruch zu beruhigen und hörst damit auf, andere oder Deine äusseren Umstände für Deinen inneren Zustand von Disharmonie die Schuld zuzuschieben.
Ein Weg, um zu erkennen und messen, wie sehr Du noch an Erwartungen Dir selbst, anderen oder dem Leben gegenüber anhaftest, ist,  Dich zu beobachten, wie oft Du noch Emotionen wie Enttäuschung, Frustration, Desillusionierung, Hoffnungslosigkeit oder auch Trauer erlebst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen