Donnerstag, 30. April 2015

NICHT SCHULDIG

Wir werden mit dem Glauben aufgezogen, dass sich regelmässig für viele Arten von Dingen zu entschuldigen nicht bloss höflich Benehmen ist, sondern auch von uns verlangt wird. Jedoch ist es uns bereits als kleines Kind bewusst, dass sich zu entschuldigen im Grunde das Ungut, das gesagt/getan wurde oder geschehen ist, weder verändert, noch sich das dadurch das innere Gefühl auflöst, welches darauf hinweist, dass die Harmonie beeinträchtig ist.

Die entscheidende Frage ist: WARUM entschuldigst Du Dich? Die Ursache ist stets ein Schuldgefühl.
Du entschuldigst Dich, weil Du glaubst, dass Du für etwas verantwortlicht seist, was Du entweder nicht verändern wolltest oder konntest oder etwas, das Du nicht tun/sein konntest oder wolltest.
An dem Tag, wo es Dir möglich ist, gegenüber den Wünschen und Fragen anderer Menschen manchmal einfach "nein" zu sagen, ohne Dich für Deine Absage zu entschuldigen oder Dich zu erklären oder Dich deswegen schlecht zu fühlen, hast Du Dich von Deinem innewohnenden Schuldgefühl befreit.

REZEPT FÜR FREIHEIT

Obschon die meisten Menschen glauben, dass die Freiheit etwas ist, was einem vom Aussen gegeben werden kann, muss Freiheit vielmehr im eigenen Selbst gefunden werden. Und um sie zu behalten, musst Du sie Dir fortan selbst zugestehen.

Hier ist ein einfaches und wirkungsvolles Rezept, wie innerer Frieden erreicht werden kann:
Erwarte nichts, begehre nichts und ziehe nichts und niemanden vor. Stattdessen: nehme das an, was Dir gegeben wird, erfreue Dich an dem, was Du hast und mag alles und alle gleich gern.

Mittwoch, 15. April 2015

DIE RICHTIGE ANTWORT?

Es wird uns gelehrt, dass was im Leben zählt ist, stets die "richtige" Antwort auf alle Fragen  denen wir begegnen, zu wissen. Da jedoch sämtliche Antworten stets immer nur relativ sein können, ist es viel wichtiger Fragen zu stellen, als ihre möglichen "richtigen" Antworten zu wissen. Wenn Du im Bewusstsein wachsen möchtest, so solltest Du niemals davon ausgehen, dass Du Dinge bereits weisst, sondern stattdessen sollte Deine Antwort/Reaktion auf das Leben sein, (Dir sebst) fortwährend Fragen zu stellen bezüglich des Lebens, das Du erfährst. Und gestatte keiner Antwort fest und ewig zu sein. Versuche die Dinge stets noch aus anderen Perspektiven und von weiteren Seiten her zu betrachten. Und dennoch kann es sich manchmal als dienlich und auch befriedigend erweisen, wenn Du gelegnetlich gewisse Antworten als Deine Wahrheit ansiehst. Denn wenn Du emporsteigen möchtest, so brauchst Du dazu Stufen und indem Du vorübergehen bestimme Tatsachen als gegebene Realität betrachtest, können sie Dir als Tritte auf Deinem Weg ins Unbekannte dienen.

Donnerstag, 9. April 2015

GLÜCKLICH UND FREI

Wenn Du weisst alleine glücklich zu sein, so brauchst Du Dich niemals im Leben einsam fühen. Und bist ausserdem in der Lage, die Gesellschaft anderer zu geniessen und dabei ins Dir selbst frei und unabhängig zu bleiben.

Mittwoch, 8. April 2015

KRAFTVOLLE ENERGIEN

Farben in jeglicher Form, gleich den Zahlen, sind Kraftpotenzen. Es lohnt sich, Dich selbst zu lehre, Deine Intuition bezüglich den Farben, die Du trägst und mit denen Du Dich umgibst, wahrnehmen zu lernen. Nebst dem, dass Farben bestimmte Körperzonen beeinflussen, lösen sie auch bestimmte Gedanken und Gefühle aus und stehen mit der Seele in direkter Verbindung. Lass' Dir also nicht von der Mode vorschreiben, welche Farben Du tragen sollst und befreie Dich von dem Gedanken, dass bestimmte Farben "falsch" seine, für Deinen Typ. Jede Farbe, die Dir von innen her ein gutes Gefühl gibt, ist die richtige Farbe für Dich. Und wenn Dir bei Deinem Arbeitsplatz oder anderswo Farben aufgezwungenn werden, die Deine innere Ausgeglichenheit und Dein Wohlergehen nicht fördern, so lehre Dich einfach Farben zu visualisieren und in inneren Frabewahrnehmungen zu leben.

Sonntag, 5. April 2015

UNVERGÄNGLICHES DU

Als Betrachter der Zyklen in der Natur erkennst Du, dass das Leben unendlich ist und der Tod lediglich ein flüchtiger Schatten, welcher rein oberflächlich stattfindet, während die Essenz des Lebens im Kern fortbesteht.
Wenn Du Dich danach sehnst, Deine eigene Unsterblichkeit zu realisieren, so musst Du zum unbeteilgten Betrachter Deines sterblichen Selbstanteils, dem Ego werden. Auf diese Weise wirst Du verstehen, dass solange Du nicht gewillt bist von einem Augenblick zum nächsten fortzu zu streben, so bleibst Du ein Gefangener Deiner physischen Realität und ihren Einschränkungen. Wohingegen Dein Ego-Selbst unentwegt loszulassen, während Du vom einen Moment zum nächsten existierst, Dich frei und grenzenlos macht und Dir ermöglicht alles jederzeit zu sein - immer. Jetzt und jetzt und jetzt. Du wirst Dich dadurch auch geliebt und lieben fühlen, egal was "Dir" gestern geschehen ist oder morgen mit "Dir" sein wird.

LIEBE JETZT ODER NIE

Wenn Du Dich gestern liebend und geliebt gefühlt hast oder davon träumst, dies in der Zukunft zu erleben, Dich jedoch in der Gegenwart wütend/enttäuscht/einsam fühlst, so musst Du Deine Erinnerungen an die Vergangehiet und Deine Hoffnungen für die Zukunft loslassen. Bemühe Dich stattdessen Liebe hier und jetzt in Deinem Selbst zu finden. Denn nur wenn Du in der Lage bist Liebe unabhängig von anderen Menschen und Geschehnissen im Aussen zu erleben, so kannst Du Dir sicher sein, dass die Liebe, welche Du zu fühlen oder zu bekommen scheinst, sich nicht eines Tages in Bitterkeit, Enttäuschung und Wut verwandelt.

IN LIEBE VERGEBEN

Wenn Du glaubst, dass Du heute liebst, jedoch unfähig bist Deine gesamte Vergangenheit und die Menschen, die darin eine Rolle gespielt haben, mit verständnis und Vergebung im Herzen zu betrachten, dass ist Deine heutige Liebe gleich einem milden Tag im tiefsten Winter, welcher schon bald wieder von feucht-frostigen Tagen voller Grau und Trostlosigkeit abgelöst sein wird. Die Erfahrung wahrhaftiger Liebe macht Dich vergebend und verstehend allem gegenüber, was Du je gewesen bist, bist und sein wirst. Und so schenkt sie Dir auch Verständnis und Vergebung für alle Menschen, die Dich in der Vergangenheit scheinbar "misshandelt" haben. Denn Deine Liebe macht Dir die Tatsache bewusst, dass die Ursache all Deiner Leiden in Deinem eigene Selbst verborgen gelegen haben.