Dienstag, 27. März 2012

INTEGRATION

Alles Leben auf Erden bedeutet ein Getrennt-Sein von der Göttlichen Quelle. Die zusätzliche Schwierigkeit für uns Menschen ist, das wir nicht bloss zwischen den beiden Polen von Geistigem und Irdischen stehen, sondern uns dessen auch bewusst sind. Zusätzlich haben wir Gefühle und den denkenden Verstand, welche die Situation noch komplexer machen. So lange Du Dich mit dem Verstand, dem Körper und den Gefühlen identifizierst, bleibst Du zwischen den Fronten gefangen, ohne je zu wissen, welcher Instanz Du wirklich vertrauen kannst, da sie Dich fortwährend in alle Richtungen schicken. Der Weg aus diesem Labyrinth ist das Loslassen jeglicher Identifikation, stattdessen im Geiste ruhend, die Bewegungen unbeteiligt zu beobachtend. Dies schafft die Möglichkeit, die vier Anteile des Niederen Selbst zu integrieren und so das Bewusstsein ins Höhere Selbst zu erheben.

STILLE RUNDUM

Lerne Dein Wahres Selbst kennen und Du wirst die Welt um Dich herum plötzlich verstehen können. Das Erkennen der persönlichen Verbindung mit dem Göttlichen Ursprung klärt die Wahrnehmung und lässt Dich das Göttliche in und hinter allem um jedem Teil des Universums sehen. Wenn dies geschieht, blickst Du durch Augen aus denen die Innere Stille spicht und die Bewegungen und Veränderungen im Aussen können Dich nicht mehr länger verunsichern. Im Gegenteil, sie werden Deinen inneren Frieden vielmehr verstärken, da Deine Aufmerksamkeit in ihrem Ursprung ruht der in der Unendlichkeit liegt und ruhige Stille verströmt.

Mittwoch, 21. März 2012

GÖTTLICHE GEZEITEN


Alles Leben verläuft zyklisch, gleich den Gezeiten des Ozeans, die sich ewig zwischen Ebbe und Flut hin- und her bewegen. Wenn Du Dein Leben in Einklang mit diesem innewohnenden Rhythmus lebst, kommen die Dinge zu Dir und vergehen, Menschen kommen zu Dir um wieder fortzugehen, und Du gehst an Orte, um zu bleiben oder sie wieder zu verlassen. Du wirst durch all diese Veränderungen hindurchgehen mit einer klaren, gelassenen Ruhe in Verstand und Geist, auch wenn die Emotionen manchmal hohe Wellen schlagen und Dein Körper Höhen und Tiefen durchlebt.

WAHRHEIT

Die Göttliche Wahrheit liegt weit jenseits des menschlichen Verständinsses, denn sie durchdringt all das was ist und verändert sich fortlaufend.
Am nächsten kommst Du ihr, wenn Du auf die Weisheit Deines Herzens hörst, dieser vertraust und ihr von Moment zu Moment folgst.