Sonntag, 30. Dezember 2012

GERECHTE LIEBE


Wo Liebe ist, herrscht natürliches, friedvolles Recht zwischen den betroffenen Lebewesen. Wohingegen in Situationen und an Orten im Leben, wo es an Liebe fehlt, eine sogenannte Gerechtigkeit brutal erkämpft werden muss. Tatsächlich entstehen letzlich alle Kämpfe und Kriege aus der Überzeugung Gerechtigkeit üben zu müssen oder selbst nicht zu kurz zu kommen. Aber natürlich kann sich dabei kaum eine liebevolle Atmosphäre und wirkliche Gerechtigkeit ergeben. Weswegen der einzige Weg Gerechtigkeit in die Welt zu bringen, die nicht eines Tages in erneuten Kämpfen/Kriegen/Revolutionen endet, ist zu lieben und sofort mit kämpfen aufzuhören. Sowohl auf persönlicher, als auch nationaler Ebene.
Warum? Zu lieben bringt Dich in Einklang mit Gott, welcher selbst die absolute Gerechtigkeit verkörpert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen