Sonntag, 28. September 2014

DAS EINIZIGE...

Das Einzige, was Du jemals kennen kannst, ist Dein Selbst durch die Realisation Deines wahren Selbst. Dadurch beginnst Du auch Gott zu (er)kennen. "Du" bist alles, was Du denkst, siehst, fühlst und glaubst zu wissen. Dein wahres Ich ist der Urheber dieses "Du". Gott ist die gesamte Existenz. "Du" bist getrennt zwischen Subjekt und Objekt. Dei wahres Selbst ist sich ihrer zugrundeliegenden Einheit gewahr. Gott ist weder sunjektiv nor objektiv, Er ist die Kraft in, hinter und zwischen allen Formen. Wenn Du also über Dein persönliches/subjektives Selbst hinauswächst und Dein wahres Selbst erkennst, wirst Du eins mit dem allumfassenden Bewusstsein, welches das Leben kennt, da es sich seiner inneren Natur von Einheit bewusst ist und diese lebt.
Wenn Du diese Ebene in Deiner individuellen Bewusstseinsentwicklung erreichst, hörst Du auf damit Dein persönliches Leben als eine Geschichte zu sehen, welche viele unterschiedliche und oftmals abweichende Charakteren und Situationen enthält. Stattdessen erkennst Du es gleich einer Erweiterung Deines Selbst. Oder wie ein Spiegel in welchem Dir jede Person und Situation einen Aspekt Deines Selbst wiederspiegelt. Aspekte, die Du entweder bereits von Dir kennst und annimmst oder solche, die es durch Dein liebevolles Bewusstsein noch zu integrieren gilt in Dein Selbst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen